Taekwon.Do Europameisterschaft der TAGB in Polen

Vom 23.-25.6.2017 nahm ein NWTV Team an der Taekwon.Do Europameisterschaft der TAGB in Polen teil. Nachdem es in den letzten Monaten regelmäßige Kadertrainings unter Leitung von Ahmet Sengezer und Tobias Borgmeier gegeben hatte, sollte das Gelernte nun Anwendung finden. Gemeldet waren Sportler des NWTV aus den Vereinen Budogemeinschaft Schwerte, TKD Wanne und BKV Dortmund betreut von Thomas Lindtner und Tobias Borgmeier. Anbei ein Erlebnisbericht von T.Lindtner:

Am Freitag, den 23.06.2017 machten wir uns mit 11 Sportlern als Team NWTV auf den Weg nach Polen, um am 24. und 25. Juni 2017 an der internationalen offenen Taekwon-Do Europameisterschaft teilzunehmen. Ausrichter dieser Europameisterschaft war die Związek Sportowy Polska Unia Taekwon-dos(PUT) und Veranstalter die Taekwon-Do Association Great Britain (TAGB).

Am Freitag fuhren wir ins Hotel Arche, um uns zu registrieren; dort bekamen wir auch gleich die Turnierpässe und die Unterlagen für das Turnier. Am Nachmittag hatten wir die Möglichkeit, Częstochowa mit seinen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Den Abend im Hotel nutzen einige noch für ein leichtes Training. Nach einem strengen Sicherheitscheck durften wir dann in die Halle und sicherten uns einen Platz auf der Tribüne. Das NWTV-Camp war eröffnet. Die Europameisterschaft startete mit dem Einlauf der Nationen in die Halle. Die weiteste Anreise hatten die Sportler aus Argentinien. Nach einer eindrucksvollen Schwertkampfvorführung wurden dann mit den Tuls, dem Speedkicking, dem Highkicking für die Kinder und den Semikontaktkämpfen für alle Teilnehmer begonnen. Das Team NWTV hat diesen ersten Tag erfolgreich beendet und den ersten von zwei Europameistertiteln erobert. Am Sonntag standen dann die Tuls für die Erwachsenen und die Leichtkontaktkämpfe für alle Teilnehmer an. Es war eine sehr gut organisierte Meisterschaft in einer fantastischen Halle, die uns sehr viel Spaß gemacht hat. Die 12 Kampfflächen waren rund um die Uhr mit Kampfrichtern besetzt. Die Konkurrenz auf den Matten war spürbar und die Spannung knisterte in der Luft. Umso freundschaftlicher begegnete man sich aber neben den Matten.

Unsere Platzierungen im Einzelnen:

Tobias Borgmeier 1. Platz im Leichtkontakt und 3. Platz im Semikontakt
Altan Demirer 1. Platz im Semikontakt, 2. Platz in den Tuls und 3. Platz im Leichtkontakt
Jamie Lindtner 2. Platz in den Tuls und 3. Platz im Speedkicking
Zoe Kunze 2. Platz in den Tuls
Erdenetuya Khenz 2. Platz in den Tuls
Kevin Grajek 3. Platz in den Tuls und 3. Platz im Semikontakt
Ronny Valerius 3. Platz Leichtkontakt und 3. Platz Semikontakt
Nico Schröer 3. Platz Semikontakt

Am Montag den 26.06.2017 landeten wir wieder auf dem Flughafen Dortmund, bereit mit dem nächsten Training zu beginnen.

Vg
Thomas